25. Dez 2019

Strahlenschutzbeauftragter und Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) in Heidelberg

admin Überall

Stellenbeschreibung

Max-Planck-Institut
für Kernphysik

Max-Planck-Institute for Nuclear Physics

Das Institut ist eine Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. Es betreibt mit derzeit ca. 400 Mitarbeiter/innen experimentelle und theoretische Grundlagenforschung auf den Gebieten der Astroteilchenphysik und der Quantendynamik (http://www.mpi-hd.mpg.de/).

Für den Bereich Strahlenschutz suchen wir einen

Strahlenschutzbeauftragten und Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Arbeitsbereich/Tätigkeit:

  • Übernahme der Aufgaben und Pflichten eines Strahlenschutzbeauftragten nach StrlSchG /StrlSchV
  • Überwachung der Einhaltung, Wirksamkeit und Durchführung der gesetzlichen Strahlenschutz­vorschriften sowie der betrieblichen Strahlenschutzanweisungen einschließlich der Kontrolle von Geräten und Einrichtungen
  • Unterweisung von im Bereich Strahlenschutz tätigen Personen
  • Durchführung von Probenentnahmen und Freigabemessungen nach § 31-37 StrlSchV
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der Beförderung radioaktiver Stoffe
  • Übernahme von Aufgaben und Pflichten einer Fachkraft für Arbeitssicherheit nach §6 ASiG und Übernahme der Stellvertretung der leitenden Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Mitwirkung und Beratung bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen sowie bei der Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln und der Einführung von Arbeitsverfahren
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Berufsgenossenschaften sowie dem Betriebsarzt und Koordination der Eignungsuntersuchungen
  • Pflege und Weiterentwicklung des integrierten Managementsystems sowie der Arbeitssicherheits­software der MPG

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene technische Berufsausbildung (Meister- bzw. Technikerausbildung) oder entsprechendes Hochschulstudium
  • Kenntnisse im Bereich Strahlenschutz und Arbeitssicherheit
  • Befähigung als Strahlenschutzbeauftragter (§ 47 StrlSchV) und Fachkraft für Arbeitssicherheit (§ 7 ASiG)
  • Kenntnisse im Arbeitsschutzmanagement BS OHSAS 18001/DIN EN ISO 45001 und im Umweltmanagement DIN ISO 14001:2015 von Vorteil
  • Kenntnisse in der Begleitung von Baumaßnahmen aus Sicht des Strahlenschutzes
  • Qualifikation für beruflich strahlenexponierte Tätigkeiten (Strahlenpass)
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Teilnahme an den im Rahmen der Betriebserlaubnis behördlich vorgeschriebenen Präsenz- und Rufbereitschaftsdiensten

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit an einem wissenschaftlichen Institut mit internationalem Umfeld. Die Vergütung erfolgt nach TVöD, einschließlich zusätzlicher Altersversorgung (VBL).

Die Max-Planck-Gesellschaft fördert die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auf dem Gelände des Institutes befindet sich eine zweisprachige Kindertageseinrichtung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser ONLINE-KARRIEREPORTAL (Kennziffer 28-2019) unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung bis 15.12.2019 .

Weitere Informationen:
Herr Dr. Günter Sparn
Telefon: 06221 516-611

Max-Planck-Institut für Kernphysik
Saupfercheckweg 1
69117 Heidelberg
www.mpi-hd.mpg.de













Arbeitgeber: Max-Planck-Institut für Kernphysik
Arbeitsort: Heidelberg

Link zu allen Details und Bewerbung

Unbegrenzt.

Für diesen Job bewerben